Einzel-Training

Neben meiner Tätigkeit als Schauspielerin und Moderatorin, gebe ich meine Erfahrungen aus dem Improvisationstheater und der Rhetorik gerne auch an andere Menschen weiter. Mein Ziel ist es zu inspirieren, kreative Geister zu wecken und dabei handwerkliches Wissen zu vermitteln. Im Einzel-Training kann ich mit Ihnen einen Fahrplan entwickeln, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist.

Alle meine Trainings finden derzeit online statt.

Mein Angebot

Vor Menschen sprechen

Reden/Präsentationen souverän gestalten und halten

Mehr erfahren

In vielen Arbeitsbereichen kommt man heute nicht mehr umhin, Präsentationen zu halten. Ob für potentielle Kund*innen, Kolleg*innen oder die Vorgesetzten. Auch im Privaten stehen wir ab und an vor der Herausforderung, vor Menschen zu sprechen, zum Beispiel im Rahmen einer Hochzeitsfeier. Oft fühlen wir uns in solchen Situationen nervös, plötzlich wissen wir nicht mehr, was wir mit unseren Händen tun sollen. Der Druck steigt, wenn wir bemerken, dass die Zuhörerschaft gedanklich nicht mehr bei uns ist. So unterschiedlich die Anlässe unserer Reden und Präsentationen auch sein mögen, eines bleibt gleich: Wir wollen bei unserem Gegenüber einen positiven Eindruck hinterlassen.

Ich unterstütze Sie gerne dabei, Ihre Reden wirkungsvoll und ansprechend zu gestalten. Dazu gehört sowohl Ihre Inhalte angemessen aufzubereiten, als auch an der Art des Vortrags zu arbeiten. An folgenden Aspekten können wir ansetzen:

  • Klare Struktur erarbeiten
  • Mit der Hörerschaft in Kontakt treten und sich die Aufmerksamkeit sichern
  • Mit Nervosität umgehen
  • Verständlich kommunizieren
  • Authentisch auftreten

Wir können sowohl an bereits bestehendem Material arbeiten, als auch eine Rede oder Präsentation von Grund auf konzipieren.

Kreativer werden

Für alle, die keine Lust mehr auf ihren inneren Kritiker haben

Mehr erfahren

Sie haben länger schon die Idee, eine Kurzgeschichte zu schreiben? Zu fotografieren? Zeichnen zu lernen? Doch jedes Mal, wenn Sie ansetzen, flüstert Ihnen eine innere Stimme zu: „Hör lieber auf. Das wird sowieso nichts.“. Es fällt nicht leicht, sich dem vorschnellen Urteil des inneren Kritikers zu entziehen. Oft legen wir Stift, Kamera oder Zeichenblock schnell wieder weg mit dem Gedanken: „Ich bin wohl einfach doch nicht kreativ.“

Der innere Kritiker hat seinen großen Auftritt aber nicht nur dann, wenn es darum geht, die eigene künstlerische Stimme zu finden. Auch im Alltag taucht er auf und urteilt über unsere Gefühle, Gedanken und Entscheidungen. Damit sorgt er dafür, dass wir verkrampft versuchen, „richtig“ zu denken und zu handeln und bloß keine Fehler zu machen.

Ich möchte Ihnen gerne dabei behilflich sein, einen neuen Ansatz im Umgang mit dem inneren Kritiker auszuprobieren und somit einen Zugang zu Ihrer eigenen Kreativität zu finden – für ihr künstlerisches Schaffen und/oder ihr alltägliches Leben. Dabei nehmen wir die Dinge unter die Lupe, die uns im Weg stehen (Perfektionismus, Schwarz-Weiß-Denken, etc.) und ersetzen sie durch solche, die uns vorwärts bringen (Vertrauen in den Prozess, Mut zum Risiko, etc.). Kreativität kann man lernen – Man muss nur wissen wie.

Konstruktiv streiten

Raus aus der Schleife: Konflikte nachhaltiger lösen

Mehr erfahren

Es gibt Gespräche, bei denen können wir ganz genau vorhersagen, wie sie verlaufen werden. Gerade mit Menschen, die uns nahestehen, führen wir oft denselben Streit. Am Ende sind beide Parteien frustriert und man beendet das Gespräch, ohne etwas Konstruktives erreicht zu haben. Für das nächste Mal bleiben zwei Alternativen: Dem eigenen Standpunkt noch mehr Nachdruck verleihen oder das Thema von nun an ausschweigen. Beides führt selten zum Ziel – doch was ist überhaupt das Ziel? Jedem unserer Standpunkte liegen Bedürfnisse zugrunde, die wir gestillt sehen wollen. Solange wir allerdings in unserer eigenen Perspektive verharren, wird sich unser Gegenüber nicht verstanden fühlen – und der Streit beginnt in absehbarer Zeit von vorne.

Um einen Weg aus dieser Schleife zu finden, arbeiten wir von hinten nach vorne: Was wollen wir eigentlich erreichen? Welche Verhaltensweisen stehen uns dabei im Weg? Welche Haltung ist wiederum hilfreich? Ich unterstütze Sie gerne dabei, schwierige Gespräche zu entschleunigen, einen klaren Blick zu behalten und so Konflikte nachhaltiger zu lösen.

Individuelles Coaching

Wenn ihr persönliches Thema hier noch nicht aufgetaucht ist

Mehr erfahren

Sie haben ein spezifisches Thema an dem Sie mit mir arbeiten möchten? Kommen Sie auf mich zu, ich berate Sie gerne.

Mein Angebot

Vor Menschen sprechen

Reden/Präsentation souverän gestalten und halten

Mehr erfahren

In vielen Arbeitsbereichen kommt man heute nicht mehr umhin, Präsentationen zu halten. Ob für potentielle Kund*innen, Kolleg*innen oder die Vorgesetzten. Auch im Privaten stehen wir ab und an vor der Herausforderung vor Menschen zu sprechen, zum Beispiel im Rahmen einer Hochzeitsfeier. Oft fühlen wir uns in solchen Situation nervös, plötzlich wissen wir nicht mehr, was wir mit unseren Händen tun sollen. Der Druck steigt, wenn wir bemerken, dass die Zuhörerschaft gedanklich nicht mehr bei uns ist. So unterschiedlich die Anlässe unserer Reden und Präsentationen auch sein mögen, eines bleibt gleich: Wir wollen bei unserem Gegenüber ankommen.

Ich unterstütze Sie gerne dabei, Ihre Reden wirkungsvoll und ansprechend zu gestalten. Dazu gehört sowohl Ihre Inhalte angemessen aufzubereiten, als auch an der Art des Vortrags zu arbeiten. An folgenden Aspekten können wir ansetzen:

  • Klare Struktur erarbeiten
  • Mit der Hörerschaft in Kontakt treten und sich die Aufmerksamkeit sichern
  • Mit Nervosität umgehen
  • Verständlich kommunizieren
  • Authentisch auftreten

Gerne erstelle ich mit Ihnen einen individuellen Fahrplan. Wir können sowohl an bereits bestehendem Material arbeiten, als auch eine Rede oder Präsentation von Grund auf konzipieren.

Kreativer werden

Für alle, die keine Lust mehr auf ihren inneren Kritiker haben

Mehr erfahren

Sie haben länger schon die Idee eine Kurzgeschichte zu schreiben? Zu fotografieren? Zeichnen zu lernen? Doch jedes Mal, wenn Sie ansetzen, flüstert ihnen eine innere Stimme zu: „Hör lieber auf. Das wird sowieso nichts.“. Es fällt nicht leicht, sich dem vorschnellen Urteil des inneren Kritikers zu entziehen. Oft legen wir Stift, Kamera oder Zeichenblock schnell wieder weg mit dem Gedanken: „Ich bin wohl einfach doch nicht kreativ.“

Der innere Kritiker hat seinen großen Auftritt aber nicht nur dann, wenn es darum geht, die eigene künstlerische Stimme zu finden. Auch im Alltag taucht er auf und urteilt über unsere Gefühle, Gedanken und Entscheidungen. Damit sorgt er dafür, dass wir verkrampft versuchen, „richtig“ zu denken und zu handeln und bloß keine Fehler zu machen.

Ich möchte Ihnen gerne dabei behilflich sein, einen neuen Ansatz im Umgang mit dem inneren Kritiker auszuprobieren und somit einen Zugang zu Ihrer eigenen Kreativität zu finden – für ihr künstlerisches Schaffen und/oder ihr alltägliches Leben. Dabei nehmen wir die Dinge unter die Lupe, die uns im Weg stehen (Perfektionismus, Schwarz-Weiß-Denken, etc.) und ersetzen sie durch solche, die uns vorwärts bringen (Vertrauen in den Prozess, Mut zum Risiko, etc.). Kreativität kann man lernen – Man muss nur wissen wie.

Konstruktiv streiten

Raus aus der Schleife: Konflikte nachhaltiger lösen

Mehr erfahren

Es gibt Gespräche, bei denen können wir ganz genau vorhersagen, wie sie verlaufen werden. Gerade mit Menschen, die uns nahestehen, führen wir oft denselben Streit. Am Ende sind beide Parteien frustriert und man beendet das Gespräch ohne etwas Konstruktives erreicht zu haben. Für das nächste Mal bleiben zwei Alternativen: dem eigenen Standpunkt noch mehr Nachdruck verleihen oder das Thema von nun an ausschweigen. Beides führt selten zum Ziel – doch was ist überhaupt das Ziel? Jedem unserer Standpunkte liegen Bedürfnisse zugrunde, die wir gestillt sehen wollen. Solange wir allerdings in unserer eigenen Perspektive verharren, wird sich unser Gegenüber – wie wir – nicht verstanden fühlen – und der Streit beginnt in absehbarer Zeit von vorne.

Um einen Weg aus dieser Schleife zu finde, arbeiten wir uns von hinten nach vorne: Was wollen wir eigentlich erreichen? Welche Verhaltensweisen stehen uns dabei im Weg? Welche Haltung ist wiederum hilfreich? Ich unterstütze Sie gerne dabei, schwierige Gespräche zu entschleunigen, einen klaren Blick zu behalten und so Konflikte nachhaltiger zu lösen.

Individuelles Coaching

Wenn ihr persönliches Thema hier noch nicht aufgetaucht ist

Mehr erfahren

Sie haben ein spezifisches Thema an dem Sie mit mir arbeiten möchten? Kommen Sie auf mich zu, ich berate Sie gerne.

Sie möchten mehr erfahren oder eine Stunde buchen?

Kontaktieren Sie mich gerne!

Impro-Workshops

Meine langjährige Erfahrung als Schauspielerin für improvisiertes Theater gebe ich gerne an interessierte Menschen weiter. Egal ob im Unterricht mit Anfänger*innen oder Fortgeschrittenen, ich lerne bei jeder Gruppe mit. So entwickeln sich meine Workshops stetig weiter. Es ist mein Anspruch, dass jede*r Teilnehmer*in etwas Wertvolles für sich mitnehmen kann.

Meine Workshops finden regelmäßig im Raum Würzburg statt und können außerdem von Gruppen gebucht werden.

Mein Angebot

Improtheater für Neulinge

Für alle, die einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich selbst ausprobieren wollen

Mehr erfahren

Die schlagfertigsten Aussagen – die, die so richtig zünden – passieren uns immer aus Versehen, dann, wenn es auf nichts ankommt. Dagegen fallen uns die guten Sprüche, die wir dem pathologischen Dummschwätzer auf der Party drücken wollten, meist erst auf dem Heimweg ein. Scheint so, als würden wir uns selbst im Weg stehen, wenn wir versuchen, aus dem Moment heraus die „richtige“ Antwort zu produzieren. Beim Improvisationstheater geht es darum, sich von dem Gedanken zu verabschieden, dass es überhaupt etwas zu produzieren gibt. Das wirklich Sehenswerte entsteht ungeplant und ohne jeglichen Druck. Was es dafür braucht, ist der Kontakt zu den Spielpartner*innen, die Erlaubnis Fehler zu machen und Mut zum Risiko. All das, was wir im echten Leben dankend ablehnen würden, begrüßen wir beim Impro mit größter Freude: Der cholerischen Chefin mal ordentlich die Meinung zu sagen, die Hochzeit der Ex-Freundin zu sprengen, bei Vollmond um Mitternacht Gläserrücken auf dem Friedhof zu spielen…

In diesem Workshop befassen wir uns mit den Grundlagen des Improvisationstheaters. Der Kurs richtet sich an alle, die kreativer und spontaner werden wollen, die sich mehr Selbstbewusstsein in öffentlichen Situationen wünschen oder die einfach Lust auf eine neue Theaterform haben.

 

—————————————————————————

Nächste Termine in Würzburg:

 24. April 2021 

Beziehungskisten aller Art

Für alle, die mindestens Grundlagenkenntnisse im Improtheater haben

Mehr erfahren

In diesem Workshop legen wir den Fokus auf die Beziehungen zwischen den Bühnenfiguren und entdecken, wie daraus spannende Szenen entstehen. Zum Beispiel widmen wir uns dem Statusspiel: Welche Figur ist der anderen überlegen? Wie zeigt sich das körperlich? Und was passiert, wenn sich der Spieß plötzlich umdreht und der „Happy Loser“ seinen dominanten Counter-Part in der Hand hat? Große Geschichten entstehen da, wo Beziehungen etabliert und auf den Kopf gestellt werden. Ob Drama oder Komödie – wir schicken unsere Figuren auf eine emotionale Reise.

Storytelling im Impro

Für alle, die mindestens Grundlagenkenntnisse im Improtheater haben

Mehr erfahren

Wir stehen spielbereit an der Seite der Bühne, unser*e Kolleg*in holt uns eine Inspiration für die kommende Szene und los geht die Reise! …aber wohin? Es gibt tausend Richtungen, die wir einschlagen können, tausend Angebote mit denen wir unsere Partner*innen überraschen können, tausend mögliche Wendungen und Konflikte. Wie finde ich heraus, welchen Weg ich einschlagen muss, um eine Geschichte zu entwickeln mit der das Publikum mitfiebert?

In diesem Aufbaukurs beschäftigen wir uns mit Storytelling – dem Aufbau von Geschichten. Wir befassen uns damit, wie man einer Geschichte eine starke Basis gibt, sodass sie sich fast von alleine erzählt. Wir schauen uns an, wie man Figuren entwickelt, mit denen das Publikum mitfühlen kann. Wir erforschen gemeinsam das Timing von Geschichten: Wann sollte sich eine Figur verändern, wann ist ein guter Zeitpunkt für eine spannende Wendung, wann steht die Lösung eines Konflikts an? Je besser wir verstehen, aus welchem Stoff Geschichten sind, desto flexibler können wir letztlich mit ihnen umgehen und einmalige Stories erspinnen, die im Gedächtnis bleiben.

 

Jetzt reden wir Tacheles

Für fortgeschrittene Improtheaterspieler*innen

Mehr erfahren

Wenn wir miteinander sprechen, tun wir das niemals ohne Ziel. Wir wollen interessant wirken, Dankbarkeit ausdrücken, jemanden in seine Schranken weisen. Selbst, wenn wir uns über das Wetter unterhalten, gibt es etwas, das uns antreibt… und wenn es nur darum geht, die peinliche Stille zu füllen. Die Beziehung zweier Menschen ist der Motor eines jeden Gesprächs – und genau das macht gute Comedy und gutes Drama aus. Je bewusster wir uns darüber sind, wie unsere Figuren zu den anderen stehen, desto pointierter und pikanter wird unser Spiel. Dann verlieren wir uns nicht in einem Ozean an bedeutungslosen Worten, sondern verleihen ihnen vielmehr den nötigen Biss – und bringen unsere Partner*innen damit ordentlich ins Schwitzen!

Das Schiff vor dem Ertrinken retten

Für fortgeschrittene Improtheaterspieler*innen

Mehr erfahren

Wir alle wissen, wie viel Spaß Impro macht, wenn die Show gut läuft. Alles scheint möglich, alle amüsieren sich und unsere Spielpartner*innen haben in ihrem Leben nie besser ausgesehen! Aber was, wenn die Dinge aus dem Ruder geraten? Wenn die Kommunikation plötzlich ein zähes Ringen wird? Gerade noch waren wir happy und im Flow, doch nun schlittern wir einen steilen Abhang aus Unsicherheit und Zweifel herab. Jetzt hilft nur noch durchhalten, bis die Scheinwerfer ausgehen. Doch am Ende bleibt die Frage: Hätten wir das Ruder herumreißen können?

In diesem Workshop steht das Thema „Commitment“ im Vordergrund. Wir stechen in See, begeben uns in unbekannte Gewässer und lernen, auch bei hohem Wellengang zu segeln. Wir finden Möglichkeiten in Kontakt mit unseren Mitspieler*innen zu bleiben und die Leichtigkeit zu bewahren, auch wenn wir am liebsten aufgeben wollen. Keine Szene ist verloren! Es ist alles eine Frage der Haltung.

Individuelles Gruppen-Coaching

Für bestehende Impro-Gruppen, die sich einen Blick von außen wünschen

Mehr erfahren

Ihr seid ein fixes Ensemble und möchtet an einem spezifischen Thema arbeiten? Oder wünscht euch jemanden, der eure spielerischen Muster erkennt und neue Ansätze bietet? Egal ob ihr nur einen sanften Schubs oder gleich den Finger in der Wunde wollt – ich arbeite mit euch in dem Tempo und der Intensität, die ihr braucht.

Mein Angebot

Improtheater für Neulinge

Für alle, die einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich selbst ausprobieren wollen

Mehr erfahren

Die schlagfertigsten Aussagen – die, die so richtig zünden – passieren uns immer aus Versehen, dann, wenn es auf nichts ankommt. Dagegen fallen uns die guten Sprüche, die wir dem pathologischen Dummschwätzer auf der Party drücken wollten, meist erst auf dem Heimweg ein. Scheint so, als würden wir uns selbst im Weg stehen, wenn wir versuchen, aus dem Moment heraus die „richtige“ Antwort zu produzieren. Beim Improvisationstheater geht es darum, sich von dem Gedanken zu verabschieden, dass es überhaupt etwas zu produzieren gibt. Das wirklich Sehenswerte entsteht ungeplant und ohne jeglichen Druck. Was es dafür braucht, ist der Kontakt zu den Spielpartner*innen, die Erlaubnis Fehler zu machen und Mut zum Risiko. All das, was wir im echten Leben dankend ablehnen würden, begrüßen wir beim Impro mit größter Freude: Der cholerischen Chefin mal ordentlich die Meinung zu sagen, die Hochzeit der Ex-Freundin zu sprengen, bei Vollmond um Mitternacht Gläserrücken auf dem Friedhof zu spielen…

In diesem Workshop befassen wir uns mit den Grundlagen des Improvisationstheaters. Der Kurs richtet sich an alle, die kreativer und spontaner werden wollen, die sich mehr Selbstbewusstsein in öffentlichen Situationen wünschen oder die einfach Lust auf eine neue Theaterform haben.

 

 

—————————————————————————

Nächste Termine in Würzburg:

 24. April 2021 

Beziehungs-kisten aller Art

Für alle, die mindestens Grundlagenkenntnisse im Improtheater haben

Mehr erfahren

In diesem Workshop legen wir den Fokus auf die Beziehungen zwischen den Bühnenfiguren und entdecken, wie daraus spannende Szenen entstehen. Zum Beispiel widmen wir uns dem Statusspiel: Welche Figur ist der anderen überlegen? Wie zeigt sich das körperlich? Und was passiert, wenn sich der Spieß plötzlich umdreht und der „Happy Loser“ seinen dominanten Counter-Part in der Hand hat? Große Geschichten entstehen da, wo Beziehungen etabliert und auf den Kopf gestellt werden. Ob Drama oder Komödie – wir schicken unsere Figuren auf eine emotionale Reise.

Storytelling im Impro

Für alle, die mindestens Grundlagenkenntnisse im Improtheater haben

Mehr erfahren

Wir stehen spielbereit an der Seite der Bühne, unser*e Kolleg*in holt uns eine Inspiration für die kommende Szene und los geht die Reise! …aber wohin? Es gibt tausend Richtungen, die wir einschlagen können, tausend Angebote mit denen wir unsere Partner*innen überraschen können, tausend mögliche Wendungen und Konflikte. Wie finde ich heraus, welchen Weg ich einschlagen muss, um eine Geschichte zu entwickeln mit der das Publikum mitfiebert?

In diesem Aufbaukurs beschäftigen wir uns mit Storytelling – dem Aufbau von Geschichten. Wir befassen uns damit, wie man einer Geschichte eine starke Basis gibt, sodass sie sich fast von alleine erzählt. Wir schauen uns an, wie man Figuren entwickelt, mit denen das Publikum mitfühlen kann. Wir erforschen gemeinsam das Timing von Geschichten: Wann sollte sich eine Figur verändern, wann ist ein guter Zeitpunkt für eine spannende Wendung, wann steht die Lösung eines Konflikts an? Je besser wir verstehen, aus welchem Stoff Geschichten sind, desto flexibler können wir letztlich mit ihnen umgehen und einmalige Stories erspinnen, die im Gedächtnis bleiben.

Jetzt reden wir Tacheles

Für fortgeschrittene Improtheaterspieler*innen

Mehr erfahren

Wenn wir miteinander sprechen, tun wir das niemals ohne Ziel. Wir wollen interessant wirken, Dankbarkeit ausdrücken, jemanden in seine Schranken weisen. Selbst, wenn wir uns über das Wetter unterhalten, gibt es etwas, das uns antreibt… und wenn es nur darum geht, die peinliche Stille zu füllen. Die Beziehung zweier Menschen ist der Motor eines jeden Gesprächs – und genau das macht gute Comedy und gutes Drama aus. Je bewusster wir uns darüber sind, wie unsere Figuren zu den anderen stehen, desto pointierter und pikanter wird unser Spiel. Dann verlieren wir uns nicht in einem Ozean an bedeutungslosen Worten, sondern verleihen ihnen vielmehr den nötigen Biss – und bringen unsere Partner*innen damit ordentlich ins Schwitzen!

Das Schiff vor dem Ertrinken retten

Für fortgeschrittene Improtheaterspieler*innen

Mehr erfahren

Wir alle wissen, wie viel Spaß Impro macht, wenn die Show gut läuft. Alles scheint möglich, alle amüsieren sich und unsere Spielpartner*innen haben in ihrem Leben nie besser ausgesehen! Aber was, wenn die Dinge aus dem Ruder geraten? Wenn die Kommunikation plötzlich ein zähes Ringen wird? Gerade noch waren wir happy und im Flow, doch nun schlittern wir einen steilen Abhang aus Unsicherheit und Zweifel herab. Jetzt hilft nur noch durchhalten, bis die Scheinwerfer ausgehen. Doch am Ende bleibt die Frage: Hätten wir das Ruder herumreißen können?

In diesem Workshop steht das Thema „Commitment“ im Vordergrund. Wir stechen in See, begeben uns in unbekannte Gewässer und lernen, auch bei hohem Wellengang zu segeln. Wir finden Möglichkeiten in Kontakt mit unseren Mitspieler*innen zu bleiben und die Leichtigkeit zu bewahren, auch wenn wir am liebsten aufgeben wollen. Keine Szene ist verloren! Es ist alles eine Frage der Haltung.

Individuelles Gruppen-Coaching

Für bestehende Impro-Gruppen, die sich einen Blick von außen wünschen

Mehr erfahren

Ihr seid ein fixes Ensemble und möchtet an einem spezifischen Thema arbeiten? Oder wünscht euch jemanden, der eure spielerischen Muster erkennt und neue Ansätze bietet? Egal ob ihr nur einen sanften Schubs oder gleich den Finger in der Wunde wollt – ich arbeite mit euch in dem Tempo und der Intensität, die ihr braucht.

Feedback

  • Lena unterrichtet mit einer Freude, Ehrlichkeit und Energie, die ansteckend ist.
    Es macht Spaß, mit ihr zu arbeiten und von ihr zu lernen. Lena hat mir beigebracht, dass Improtheater nicht nur auf der Bühne wertvoll ist. Ich habe viel fürs Leben gelernt.

    Miriam S.
    Workshopteilnehmerin aus Würzburg
  • Lena Försch ist eine super kompetente Trainerin mit zielsicherem Blick für Verbesserungspotenziale… und das auch im Online-Training. Es hat richtig viel Spaß gemacht!

    Jan G.
    Einzel-Coachee
  • Unser Impro-Workshop mit Lena war super! Wir haben für uns viel mitgenommen, vom Auffrischen von Basics über neue Spiele und hilfreiche Übungen. Aber vor allem hatten wir unglaublich viel Spaß!!! Danke für die professionelle und entspannte Anleitung und das wertschätzende Feedback.

    Katrin S.
    Improspielerin aus Ramsthal

This function has been disabled for Lena Försch.